Computer Scientist mit Schwerpunkt Machine Learning und Neuronale Netze (m/w/d) ST-38

Innovative Secure Medical Campus Universitätsklinikum Bonn (ISMC-UKB)

Universitätsklinikum Bonn

Das Universitätsklinikum Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie Wirtschaftlichkeit.

Im UKB werden pro Jahr etwa 500.000 Patient*innen betreut, es sind ca. 9.000 Mitarbeiter*innen beschäftigt und die Bilanzsumme beträgt 1,6 Mrd. Euro. Neben den über 3.300 Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden werden pro Jahr weitere 585 Personen in zahlreichen Gesundheitsberufen ausgebildet. Das UKB steht im Wissenschafts-Ranking sowie in der Focus-Klinikliste auf Platz 1 unter den Universitätsklinika (UK) in NRW und weist den dritthöchsten Case Mix Index (Fallschweregrad) in Deutschland auf.

  • Vollzeit
  • Teilzeit
ab sofort

Daher haben wir die Zukunft nicht nur im Blick, sondern sind bestrebt, diese aktiv mitzugestalten. Im Rahmen des Projekts „Innovative Secure Medical Campus“ errichten wir ein Forschungs- und Schulungszentrum mit angegliederten Coworking Spaces für die Chirurgie der Zukunft am Bonner Bogen. Roboter gestützte Chirurgie, Künstliche Intelligenz, virtuelle Realitäten und Ethik sind nur ein Auszug der relevanten Themenfelder.

Innovative Secure Medical Campus Universitätsklinikum Bonn (ISMC-UKB)
Teilprojekt Surgical Robotics (BOSTER)

Zur Verstärkung unseres Teams an diesem Standort suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Computer Scientist mit Schwerpunkt Machine Learning und Neuronale Netze (m/w/d)

on-Site
Voll- oder Teilzeit (38,5 Std./Woche)
Projektbefristet bis 02/2025 mit der Option auf Verlängerung.

Was Sie konkret erwartet:

  • Unterstützung des technologischen Teams im Projekt am neu gegründeten Standort für digitale Chirurgie
  • Erarbeitung und Betreuung von State-of-the-art-Entwicklungen in der chirurgischen Computer Science zur Verbesserung künftiger Patientenversorgung
  • Eigenverantwortliche Teilprojektbetreuung und Einbringen neuer wissenschaftlicher Ansätze
  • Arbeit in einem transdisziplinären Umfeld mit engem Bezug zur Anwendung
  • Interdisziplinäre wissenschaftliche Projektarbeit mit Partnern aus (universitärer) Forschung und Industrie

Was Sie einbringen:

  • Interesse an Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Gutes Zeit- und Prioritätenmanagement
  • Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Teamplayer und Netzwerker
  • Hohe soziale Kompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten mit verschiedenen Zielgruppen (intern und extern)
  • Abgeschlossenes Studium der Informatik oder ähnlich naturwissenschaftlich gelagerte Studiengänge
  • Hohes Interesse und Erfahrung mit datengetriebenen Algorithmen, idealerweise im Bereich Computer Vision
  • Progammiersprachen, idealerweise Python
  • ML Libraries(z. B. PyTorch, TensorFlow, etc.)
  • Optional Erfahrungen in der Verarbeitung von medizinischen (Bild-)Daten
  • Kenntnisse im Umgang mit Github
  • Bevorzugt Erfahrung im Umgang mit Server-Umgebungen (insb. Linux)
  • Docker
  • Kubernetes
  • Erfahrung mit Interoperabilität (FHIR, IHE, LOINC, SNOMED, etc.)
  • Interesse an Technologietransfer

Als obligatorisch verstehen wir:

  • Schnelle Auffassungsgabe und sehr gute Einarbeitungsfähigkeit in Prozesse
  • Verantwortungsvoller und vertraulicher Umgang mit sensiblen Daten
  • Sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift

Was wir bieten:

  • Gestalte mit uns die Zukunft der Medizin in einem hochtransdisziplinären und angewandt arbeitenden Team
  • Möglichkeit der begleitenden Promotion und wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • Zugang zur High-performance-Umgebung des Rechenzentrums und Bereitstellung lokaler leistungsstarker Entwicklungsplattformen
  • Spüre den direkten Impact deiner Arbeit bis in die Patientenversorgung hinein
  • Profitiere von der Sicherheit und den Vorteilen von einem der größten Arbeitgeber der Region und arbeite trotzdem in einem kleinen und flexiblen Team
  • Attraktiver Standort mit guter Verkehrsanbindung und eigenen Parkmöglichkeiten
  • Sinnstiftende und spannende Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld
  • Verantwortung und Gestaltungsspielraum; sei ein aktiver Bestandteil beim Aufbau einer innovativen Organisation
  • Kollegiale Unterstützungskultur und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Anstellung im öffentlichen Dienst (Gehaltsstufe E13, TVöD)
  • Attraktives Corporate-Benefits Programm
  • Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team
  • Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L
  • Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer
  • Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge
  • Clever zur Arbeit: Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes
  • Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung
  • Start mit System: Strukturierte Einarbeitung
  • Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung
  • Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen
Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein.

Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich noch heute und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (bevorzugt per E-Mail in einer Datei bis 5 MB Größe) bis zum 01.03.2024.

Dr. med. Jan C. Arensmeyer

Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Venusberg-Campus 1

53127 Bonn

jan.arensmeyer@ukbonn.de

Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein.

Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt bewerben