Doktorand - Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Stellen-Nr. 208_2021

Universitätsklinikum Bonn

  • Vollzeit
Das Universitätsklinikum Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten gehört das UKB zu einem der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf), oder den Servicebereichen etc. tätig.

ab sofort

Über uns

In der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn ist für ein interdisziplinäres klinisch-wissenschaftliches Vorhaben zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche)  zu besetzen:

Doktorand (m/w/d).

Die Stelle ist für drei Jahre befristet.

 

Ihre Aufgaben

Die geplante Promotionsarbeit wird im Zuge der Etablierung eines Zentrums für dissoziative psychiatrische und funktionelle neurologische Störungen durchgeführt, an dem sowohl die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die Klinik und Poliklinik für Epileptologie als auch die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie als gleichberechtigte Partner beteiligt sind. Dieses Zentrum soll künftig klinisch-diagnostische, therapeutische und Forschungsaufgaben erfüllen.

Das noch zu definierende Dissertationsprojekt wird an den Inhalten des künftigen Zentrums ausgerichtet sein und einen klinisch-diagnostischen Teil (bspw. Interviews, Fragebögen, Abnahme von Speichelproben) und einen experimentellen Teil (bspw. etablierte Stresstests und Zusammenarbeit mit dem Virtual Reality Labor) umfassen und bietet dem/der Doktorand*In somit der Möglichkeit, mit einem multiprofessionellen kollegialen Team in einem Arbeitsumfeld, dass sich gleichzeitig durch einen hohen Gestaltungsspielraum und eine engmaschige Betreuung auszeichnet, unterschiedliche Experimental- und Analysetechniken zu erlernen oder zu vertiefen.

Zudem sind für einen Teil der Arbeitszeit koordinierende und organisatorische Aufgaben vorgesehen, die das Forschungsprojekt selbst unterstützen und die einen wichtigen Beitrag zur Etablierung grundlegender Strukturen (bspw. Arbeitsabläufe) des sich im Aufbau befindlichen Zentrums leisten.

 

Ihr Profil

  • Studienabschluss in Psychologie, idealerweise Approbation als Psychologische/r Psychotherapeut/in (VT oder TP)
  • Klinisch-psychologische Vorerfahrungen im Bereich psychologische Diagnostik, idealerweise auch im Bereich Traumafolgestörungen und/oder Dissoziative Störungen und/oder Emotionale instabile Persönlichkeitsstörung
  • Fundierte Statistikkenntnisse (bspw. SPSS, Sigmaplot, GraphPad usw.)
  • Erfahrungen in der Präsentation von Forschungsbefunden
  • selbstständige Arbeitsweise, hohes Ausmaß an Eigeninitiative, organisatorisches Talent und kommunikative Fähigkeiten

Unser Angebot

  • Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team
  • Entgelt: nach TV-L EG 13 (inkl. Zusatzleistungen)
  • Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer
  • Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst)
  • Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes
  • Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching)
  • Start mit System: Strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen)
  • Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM)
  • Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.06.2021.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Vefügung: 

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsklinikum Bonn
Venusberg-Campus 1, 53127 Bonn
Tel.: 0228-287-15723
E-Mail: Sekretariat.Psychiatrie@ukbonn.de

Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein.

Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt bewerben