PhD Position (m/f/d) Institute of Neuropathology 176_2022

focusing on network interactions of malignant brain tumors

Universitätsklinikum Bonn

  • Vollzeit
Das Universitätsklinikum Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie Wirtschaftlichkeit.

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2020 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW.

ab sofort

Über uns

A PhD Position focusing on network interactions of malignant brain tumors is available at the Section for Translational Epilepsy Research, Institute of Neuropathology, University Bonn Medical School, Germany.

The PhD position is in a collaborative project supported by the Medical Faculty (BONFOR) between the research group “Neurobiology of epileptogenic brain tumors” (Prof. Dr. A. Becker) and the “Synaptic Neurobiology” research group (Prof. Dr. D. Dietrich).
The position is limited to three years.

The focus of the project is the characterization of molecular and functional interactions between malignant brain tumors and neuronal networks in the tumoral microcenvironment (TME) mainly in temporal lobe structures. Malignant tumor growth depends on the TME (PMID: 31485921); vice versa malignant tumors induce aberrant, often epileptogenic activity in the TME (PMID: 34865163). Better insights in the molecular and functional interactions of tumor and TME compartments will have direct implications for better therapies. This research is based on a wide array of starting material including brain biopsy tissue of patients suffering from tumors, primary cell cultures and transgenic tumor models and will apply a broad array of methods ranging from cell biological, molecular, biochemical, histological as well as advanced imaging techniques (time-lapse live cell, two-photon tissue) approaches.

The ideal candidate will be an ambitious, highly motivated, team-oriented graduate student with a strong interest in neurobiology. Prior research experience with animal experimentation, microscopy, or electrophysiology techniques is advantageous. Candidates should hold a Master’s degree or equivalent in Neuroscience, Biological Science, Biomedical Engineering, or a related field. Candidates should also demonstrate aptitude in written and spoken English.

Interested candidates should send curriculum vitae, letter of motivation indicating starting date, short description of past lab experience, copies of university degree(s) with academic records, contact information and at least two reference letters (or the referee’s contact info) as a single PDF file.

Salary will be according to the German salary scale TV-L E13 (65%). The University Bonn is a provider of equal opportunity in compliance with the German disability laws. Women and in particular individuals with disability are strongly encouraged to apply. We only consider candidates with whom we have the possibility to conduct a personal interview.

Questions concerning the projects can be addressed to Prof. Dr. A. Becker (albert_becker@uni-bonn.de) or Prof. Dr. D. Dietrich (dirk.dietrich@uni-bonn.de). Applications by email only until 08.06.2022 can be sent to Ruth.Bender@ukbonn.de.

Prof. Dr. Albert Becker
Section for Translational Epilepsy Research, Institute of Neuropathology
Prof. Dr. D. Dietrich
Dept. of Neurosurgery
University Bonn Medical School
Venusberg Campus 1
53127 Bonn
Tel.: 0228-287-19366
E-Mail: Ruth.Bender@ukbonn.de

Was wir Ihnen bieten:

Arbeitgeberleistungen:

Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter

Attraktiver Standort

Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber im Raum Bonn

Bildung nach Maß

individuelle Entwicklungschancen durch zahlreiche geförderte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (Kurse, E-learning, Coaching etc.)

Clever zur Arbeit

Großkundenticket, zinsloses Darlehen für ein E-Bike

Flexibel für Familien

individuelle Arbeitszeitmodelle, Betriebskita

Gesund am Arbeitsplatz

Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM, Fitnessstudio, Hochschulsport)

Sicherer Arbeitgeber

Tarifliche und leistungsgerechte Vergütung nach TV-L / TV-Ä an Universitätskliniken (inkl. Zusatzleistungen)

Start mit System

Fachspezifische und strukturierte Einarbeitung in einem fachkundigen Team

Vorsorgen für später

Betriebliche Altersvorsorge bei der VBL sowie die Möglichkeit der Entgeltumwandlung bei der Klinikrente

Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein.

Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt bewerben