Qualitätsmanager Klinische Forschung/GCLP (m/w/d) - Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie

Stellen-Nr. 230_2021

Universitätsklinikum Bonn

  • Teilzeit
Das Universitätsklinikum Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten gehört das UKB zu einem der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf), oder den Servicebereichen etc. tätig.

ab sofort

Über uns

Im Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie (Studienzentrale des SZB) und dem Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Parasitologie des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Teilzeit (75% bzw. 28,875 Std./Woche) zu besetzen:

Qualitätsmanager Klinische Forschung/GCLP (m/w/d)

Die Stelle ist im Rahmen eines Projekts zunächst für die Dauer von zwei Jahren befristet zu besetzen.

Die Studienzentrale des SZB ist eine Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn, bestehend aus Teilen des Instituts für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie und des IMBIE. Sie unterstützt Forschende und ÄrztInnen des UKB umfassend bei Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien gemäß geltenden Regularien und internationaler wissenschaftlicher Standards und besteht aus einem hochmotivierten, interdisziplinären Team von ca. 30 spezialisierten Mitarbeiter*innen. Die Studienzentrale ist Mitglied im deutschlandweiten Netzwerk der akademischen Studienzentralen (KKS-Netzwerk).

Diese Stelle wird zusammen mit dem Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Parasitologie (IMMIP) ausgeschrieben, welches zurzeit im Bereich der Parasitologie ein Qualitätsmanagementsystem ausbaut. Dieses Institut gehört zum Zentrum für Infektiologie und Infektionsschutz der Medizinischen Fakultät. Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Achim Hörauf arbeiten die Institutsangehörigen wissenschaftlich, in der Lehre und diagnostisch auf dem Gebiet der Medizinischen Mikrobiologie.

Ihre Aufgaben

  • Auf- und Ausbau eines Qualitätsmanagementsystems für das Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Parasitologie (IMMIP) in Kooperation mit der Studienzentrale SZB
  • Ausbau des Qualitätsmanagementsystems der Studienzentrale SZB
  • Überwachung der regelmäßigen Durchsicht und Aktualisierung der SOPs zur Einhaltung eines hohen Qualitätsniveaus
  • Sicherstellung und Überwachung der korrekten Anwendung der SOPs und sonstiger Vorgaben bei allen relevanten Mitarbeitern des IMMIPs und der Studienzentrale SZB
  • Initiierung und Koordination regelmäßiger SOP-Trainings, um eine Compliance der Mitarbeiter in Bezug auf allgemeine gesetzliche Regularien und Vorgaben in der klinischen Forschung zu gewährleisten
  • Ausbau und Pflege der Personal Files der Mitarbeiter
  • Durchführung von Trainings für die Mitarbeiter (z.B. Prüfarztkurse),
  • Sicherstellung der Durchführung von klinischen Studienprojekten nach GxP und allen weiteren gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen durch Durchführung von internen Audits
  • Andauernde Überwachung des Qualitätsmanagementsystems zur Einhaltung der Standards
  • Erstellung jährlicher Auditpläne zur Qualitätssicherung
  • Koordination, Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Inspektionen und externen Audits (System und/oder studienspezifische)
  • Erfassung und Umsetzung von Audits- und Inspektionsmaßnahmen sowie korrektive und präventive Maßnahmen nach entsprechendem Plan (CAPA)
  • Abstimmung der ISO9001 Zertifizierung (durch den Vorstand des UKB gefordert)
  • Überprüfung der qualitativen Voraussetzungen externer Dienstleister als Grundlage für deren Auswahl (Vendorassessments)

Ihr Profil

  • abgeschlossene Ausbildung als MTA oder BTA oder gleichwertige Qualifikation
  • Praktische Erfahrungen in der Zellkultur und Molekularbiologie
  • Praktische Erfahrung mit Kleintierversuchen
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • allgemeine Computer- und gute Englischkenntnisse
  • Labororganisation

Unser Angebot

  • Die Möglichkeit zur eigenverantwortlichen Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Arbeitszeit
  • Verantwortungsvolle Mitarbeit an interessanten klinischen Studienprojekten
  • Arbeit in einem motivierten und interdisziplinären Team aus Naturwissenschaftlern, Ärzten, Apothekern, Biometrikern, Datenmanagern und Studienkoordinatoren/Study Nurses
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der klinischen Forschung
  • Entgelt nach TV-L (inkl. Zusatzleistungen)
  • Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*in
  • Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst)
  • Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes
  • Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings)
  • Start mit System: Strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen)
  • Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM)
  • Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 07.07.2021.

Für Rückragen steht wir Ihnen vorab gerne Frau dr. re. nat. Christine Fuhrmann zur Verfügung.

Frau Angelika Kellings
Studienzentrale SZB
Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie
Universitätsklinikum Bonn
Venusberg-Campus 1
53127 Bonn
Tel.: 0228-287-16034
E-Mail: angelika.kellings@ukbonn.de

 

Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein.

Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt bewerben