Referent (m/w/d) für Forschungsförderung - in der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Stellen-Nr. 362_2021

Universitätsklinikum Bonn

  • Vollzeit
Das Universitätsklinikum Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie Wirtschaftlichkeit.

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2020 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW.

ab sofort

Über uns

In der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen:

Referent (m/w/d) für Wissenschaftsmanagement mit Schwerpunkt Forschungsförderung

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. 

Die Medizinische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn gehört zu den bedeutendsten medizinischen Fakultäten in Deutschland. Das Dekanat ist die zentrale Lenkungs- und Leitungseinheit der Medizinischen Fakultät, in der alle Fäden zusammenlaufen. Das Referat für Wissenschaftsmanagement unterstützt die Medizinische Fakultät bei den fachlich sehr vielseitigen Aspekten rund um die Themen Wissenschaft und Forschung.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung der Wissenschaftler*innen bei Forschungsanträgen und Akquise von Drittmitteln
  • Konzeptionelle und strategische Unterstützung der Fakultätsleitung als eine Ihrer Aufgaben im Wissenschaftsmanagement
  • Enge inhaltlich-konzeptionelle Begleitung von Antragsverfahren mit besonderer strategischer Relevanz inklusive: Koordination der Einbindung von relevanten Gremien und Akteur*innen, Schreiben der Textvorlagen für den Antragsrahmen, Prüfung formaler Vorgaben und Förderrichtlinien, Koordination der internen Korrekturschleife mit Lektorat, Unterstützung bei Finanzierungsplanung, Zusageschreiben u.v.m.
  • Recherche und Aufbereitung von Förderbekanntmachungen, -richtlinien und -ausschreibungen der verschiedenen Mittelgeber mit Schwerpunkt auf lebenswissenschaftlich-medizinische Forschung
  • Kommunikation mit Förderorganisationen und Projektträgern
  • Strategische Förderung der internen wissenschaftlichen Vernetzung

Ihr Profil

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im lebenswissenschaftlichen Bereich, eine Promotion ist wünschenswert
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Drittmitteleinwerbung und/oder Antragsberatung idealerweise auch im Kontext großer Verbundanträge
  • Vielfältige Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems sowie der Förderlandschaften
  • Erfahrung im Wissenschaftsmanagement sowie Kenntnisse der Organisationsstruktur und Steuerungs­prozesse einer Universität und/oder eines Universitätsklinikums
  • Ausgeprägt konzeptionelle Fähigkeiten sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Eigeninitiative, Selbständigkeit und hohes Servicebewusstsein
  • Planungskompetenz und Organisationsgeschick

Unser Angebot

  • Vergütung: attraktiv und leistungsgerecht
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre: kooperativer Führungsstil
  • Arbeitsplatz Verantwortungsvoll und vielseitig mit großem Gestaltungsspielraum und spannenden Themen
  • Sicher in die Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Bezahlung nach TV-L (inkl. Jahressonderzahlung
  • Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer
  • Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst)
  • Clever zur Arbeit: Großkundenticket des VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes
  • Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coachings)
  • Start mit System: Strukturierte Einarbeitung
  • Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM)
  • Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 20.08.2021.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Vefügung: 

Dr. Bettina Linnartz-Gerlach
Dekanat der Medizinischen Fakultät
Universitätsklinikum Bonn
Venusberg-Campus 1
53127 Bonn
E-Mail: forschung@ukbonn.de
Tel.: 0170-3750830
www.medfak.uni-bonn.de

Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein.

Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt bewerben